2010 traf ich in Birmingham anlässlich der Seligsprechung des Oratorianers John Henry Newman zum ersten Mal die beiden Oratorianer aus Südafrika, Pater David und Pater Leon. In Deutschland hatte ich schon viel von Ihnen gehört. Von ihrem Ausstieg aus dem „bürgerlichen und gesicherten“ Oratorium in Oudtshoorn mit dem Ziel ins Armenviertel von Oudtshoorn zu gehen, um sich dort ohne jede existentielle Sicherung um die Kinder und Jugendlichen im Township zu sorgen. Sie wollten den Menschen nicht von außen helfen, sondern direkt mit Ihnen leben und ein Beispiel geben, wie in kleinen Schritten auch das Leben in tiefer Not sich positiv verändern lässt.

Die Begegnung in Birmingham führte von Anfang an zu einer Freundschaft.

Und seit diesem Tag beschäftigt mich täglich, wie ich diese Gemeinschaft und ihre so wertvolle Arbeit unterstützen kann. Nachdem ich 2012 das Projekt in Südafrika vor Ort kennen gelernt hatte, konnten wir nach vielen Gesprächen mit Freunden und Bekannten am 12. Oktober 2012 in Salzkotten-Holsen in der Vikarie St. Philippus Neri den Förderverein gründen. Dieser wurde vom Finanzamt Paderborn als mildtätig und gemeinnützig anerkannt. Von dem Delegat des Apostolischen Stuhles in Rom, Pater Felix Selden CO, bekamen wir zur Gründung ein Unterstützungsschreiben.